NATURE OF INNOVATION

Der Inno­va­ti­ons­pro­zess NATURE OF INNOVATION star­te­te im Herbst 2016 in vier LEADER Regio­nen Oberösterreichs:

  • Natio­nal­park Kalkalpen
  • Traun­viert­ler Alpenvorland
  • Linz-Land
  • Stadt Steyr

Geplant ist, in jeder der vier Regio­nen zwei inno­va­ti­ve Zukunfts­pro­jek­te zu defi­nie­ren und bis Herbst 2018 zur Umset­zungs­rei­fe zu ent­wi­ckeln. Dabei ste­hen The­men wie Wirt­schaft und Tou­ris­mus, die Ent­wick­lung der Stadt und des länd­li­chen Raums im Fokus. Die Ein­bin­dung natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Exper­tIn­nen, regio­na­ler Akteu­re und der Bevöl­ke­rung in den Pro­zess ist vorgesehen.

NATURE OF INNOVATION setzt sich 2 Zie­le:
Die Gren­zen zwi­schen Gemein­den, Städ­ten und Bezir­ken sowie im Den­ken überwinden.
Inno­va­ti­ve Pro­jek­te, die für die Regi­on, ihre Akteu­re und die Bevöl­ke­rung ein Gewinn sind, in Bewe­gung bringen.

Dafür sol­len sich Men­schen aus der Regi­on und Exper­tIn­nen aus dem In- und Aus­land auf Augen­hö­he begegnen.
Inhalt­li­che Wei­chen­stel­lun­gen wer­den bei zwei NATURE OF INNOVATION Kon­gres­sen (Früh­jahr 2017 und Herbst 2018) gesetzt.
Erfah­run­gen, Exper­ti­sen und Best Prac­ti­ce Bei­spie­le aus dem In- und Aus­land sol­len dabei wert­vol­le Impul­se liefern.

Eine Fort­füh­rung über das Jahr 2018 hin­aus ist geplant.

Das Team:

Pro­jekt­trä­ger: Ver­ein FAZAT

Pro­jekt­part­ner: LEADER Regi­on Kalk­al­pen, LEADER Regi­on Traun­viert­ler Alpen­vor­land, LEADER Regi­on Linz-Land, Stadt Steyr

För­de­rer: Land Ober­ös­ter­reich, bm:vit – Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr, Inno­va­ti­on und Technologie

Ver­an­stal­tungs­bü­ro: Event­zen­trum Eisen­wur­zen, IFAU – Insti­tut für Ange­wand­te Umweltbildung

Kern­team: Wal­ter Ort­ner (Ver­ein Fazat und TIC Steyr), Andre­as Kup­fer (IFAU und projekt+prozess), Hubert Prei­sin­ger (Leap For­ward)

Kooperationen, Projekte:

Im Rah­men der Kin­der­Uni , einem Koope­ra­ti­ons­pro­jekt von NATURE OF INNOVATION, fand vom 2. bis 4. Mai 2017 der Work­shop YOUNG DESIGNERS ‚Innen­stadt im Auf­bruch – Stadt­platz neu’ statt: Schü­le­rIn­nen aus Stey­rer AHS und BHS beglei­ten den Stey­rer Archi­tek­ten Ger­not Hertl bei der Neu­ge­stal­tung des Stadt­plat­zes bzw. bei der Ent­wick­lung eines Stadtmöbels.
Sehen Sie in die­sem PDF, was dabei gemacht wurde!